Tierfriedhof: Ein Paradies im Tod

IMG_3744

Bevor die Trauerfeier beginnt, trifft Richard Mitschke die letzten Vorbereitungen. Ein altes Handtuch hat er zwei Mal um Freddie gewickelt. Er liegt aufgebahrt auf einem improvisierten Altar: ein Tisch, auf dem eine Plastikdecke gezogen wurde. Darauf versuchen zwei schwarze Trauerbänder und künstliche Blumen die Stimmung vergeblich angenehmer zu machen.

Senat versucht, Clubs zu retten

Senat-versucht-clubs-zu-retten

Die Berliner Morgenpost hatte sich den passenden Rahmen ausgesucht: Der Club Ritter Butzke im Herzen von Kreuzberg verwandelte sich am Dienstagabend vor 120 Zuschauern vom Dancefloor zum Podium. „Droht Berliner Clubs das Aus?" – diese Frage hatte die Tageszeitung vorher etwas überspitzt gestellt.

Liebe ist was anderes

Liebe-ist-was-anderes-Teaser

Im Berliner Tiergarten kann man nicht nur spazieren. Wer hinter die blickdichten Büsche schaut, sieht Männer beim Cruising. Damals war das nicht anders. Im größten Park Berlins liegt eine von vielen „Cruising-Areas“der Stadt. Hier, wo ein paar Meter weiter die „Goldelse“auf der Siegessäule über der Stadt thront, treffen sich Männer zum Sex.

Eine unpolitische Liebeserklärung

Tempelhoferfeld

Am 25. Mai entscheidet sich, ob auf dem alten Flughafen Tempelhof gebaut wird. Seitdem die Flugzeuge verschwunden sind, hat sich das beliebte Gelände zu einem zentralen Ort des Berliner Lebens entwickelt. Das soll auch so bleiben, sagt Esther. Die 23-Jährige engagiert sich in der Volksinitiative „100% Tempelhofer Feld“ und hat ein Video über die Bedeutung des ehemaligen Flughafens gedreht. Im Interview erzählt sie, warum die Volksabstimmung so wichtig für die Hauptstadt ist.

Was für ’ne Dilemma-Party

DiParty1

Weit bevor die zweite Dilemma-Party in der Urban Spree ihre Türen öffnete, wussten Di-Lämmer: Das wird eine Menge Arbeit, um das Magazin rechtzeitig fertig zu bekommen und nebenbei noch eine großkleine Sause aufs Parkett zu bringen.

Die zweite Dilemma-Ausgabe ist raus!

2Ausgabe

Nachdem wir im November die allererste DILEMMA veröffentlichten, war unser Ansporn groß, uns zu verbessern und ein noch schöneres und größeres DILEMMA in den Druck zu schicken. Angefangen mit dem Titelbild, das in den alten VEB Kabelwerken Köpenick geschossen wurde, haben wir uns in dieser Ausgabe dem Thema „Orte“ gewidmet.

Und dann geh ich los

BerlinerBlumenfrau

Als Rosemarie Engel kurz vor ihrer Rente fast taub wurde, begann für die damalige Musiklehrerin und Chorleiterin ein ganz neuer Lebensabschnitt. Mit zwei Hörgeräten kann sie sich zwar im Alltag verständigen, Musikmachen ist allerdings nicht mehr möglich.